Anonim

Decken sind oft das vergessene Element in der Raumausstattung. Mit Farben, Formen und Tapetenrändern verkleiden Sie die fünfte Wand eines Raumes.

Metallic-Farbe verleiht der Decke Dramatik.

Um ein Drama in einem abendlichen Raum zu schaffen, z. B. in einem Esszimmer oder Schlafzimmer, betrachten Sie eine Decke, die dunkel oder glänzend ist.

Metallic-Lack, hier in Silber dargestellt, reflektiert das Licht auf eine Weise, die selbst Hochglanzlack nicht möglich ist.

Beachten Sie die Deckenfarbe mit einem doppelten Formteil: Montieren Sie ein schmaleres Formteil 2 Zoll unterhalb des Kronenformteils. Beide sind in den Lagergrößen in den Baumärkten erhältlich.

Malen Sie dann die Wandfläche metallisch, so dass das Kronenprofil schwebend wirkt.

In einem warmen Klima ist kühles Blau möglicherweise die richtige Note.

Decken blau streichen - die Farbe des Himmels - ist eine altehrwürdige Tradition, vor allem in heißen Klimazonen, wo ein Kühleffekt gewünscht wird.

Der blauen Decke stehen hier wolkenweiße Kronenform und ein Medaillon mit Brennpunkten gegenüber. Die klassische Kombination erinnert an Jasperware Porzellan und würde zu einer leicht formalen Umgebung passen, wie zum Beispiel einem Esszimmer oder einem Foyer.

Aufwändige architektonische Details sehen am besten aus, wenn sie einen Kontrast zu den Decken- und Wandfarben bilden. Weiße Formteile treten zurück; dunkle Formteile lenken die Aufmerksamkeit auf die Ränder des Raumes. Um den Kontrast zu maximieren, werden diese Formteile über einer Deckenfarbe installiert, die etwas dunkler als die Wände ist.

Achten Sie bei der Auswahl einer Farbkombination für Decke und Wand auf die unterschiedlichen Spielweisen von Licht auf vertikalen und horizontalen Flächen. Diese beiden Blues sind nur einen Farbton voneinander entfernt, aber die Reflexionsregeln lassen die Wände heller erscheinen und die Decke wird dunkler, als sie tatsächlich sind.

Gitterarbeit ist nicht nur für den Garten.

Gitterwerke, die im Garten schon lange als bauliche und dekorative Einrichtung verwendet wurden, können einer flachen Decke eine neue Dimension verleihen. Der grafische Look dieses 12-Zoll-Gitters würde einen modernen Dekorationsstil ergänzen, obwohl auch ein traditionelles Zimmer vom historischen Design profitieren könnte.

Das Gitter besteht aus Furtstreifen, die an der Decke verschraubt sind. Streichen Sie die Streifen vor dem Einbauen nach und überarbeiten Sie die Nähte und Nagellöcher.

Zwei um 90 ° zueinander um den Umfang der Decke zusammengefügte Rillenstreifen erzeugen einen faux-kassettenartigen Look. In diesem Fall haben wir die Decke in einem helleren Blau lackiert als die Wände, um den Kontrast zu den Formteilen zu minimieren.

Da bei hellem Licht die hellen Farben zurückgehen, wird der Raum tagsüber größer. Bei Dunkelheit scheint sich in der Nacht eine helle Decke zu schließen, die ein gemütlicheres Gefühl erzeugt.

Eine Tapetenkante an der Decke sorgt für eine neuartige Note.

Nehmen Sie die "Wand" aus den "Tapetenumrandungen" und Sie haben eine neuartige Möglichkeit, Ihre Decke zu beleuchten.

Eine breite Bordüre mit einem komplizierten Muster zieht die Augen nach oben und verleiht der Decke ein Gefühl von Größe.

Unsere dreiteilige Umrandung ist eigentlich ein einzelner Streifen geprägten Papiers, wodurch die Installation zum Kinderspiel wird. Das klassische Blattmuster in der Mitte und die architektonischen Bezüge entlang der Kanten fügen sich gut in das einfache Kronenprofil ein.

Das zweifarbige Farbschema sorgt dafür, dass der Gesamteffekt nicht zu voll ist. Um einen nahtlosen Look zu erzielen, bringen Sie Ihre Tapetenumrandung zum Farbspeicher und bitten Sie sie, die Farben für die Decke und das Kronenprofil individuell anzupassen.

Sie benötigen keine ausgeprägten Kronenleisten, um diesen Look abzubilden. Eine Grenze ist ein idealer Weg, um knackige Formteile aufzupeppen. Wenn Sie kein Formteil haben, fälschen Sie es, indem Sie eine zweite Umrandung um die Wand herum anbringen.

Die Wandumrandung sollte schmaler als die Deckenumrandung sein und ein schlichteres Design haben, damit sie nicht visuell konkurrieren.

Eine Tür malen

Bemalung