Anonim

Beleben Sie einen neutralen Raum mit kräftigen, hellen Farben. Mit farbenfrohen Accessoires, die Farbe bringen, müssen Sie weder die Wände streichen noch neue Möbel kaufen.

Stufe 1: Neutrale Oase

Beige Wände, weiß lackierte Koffer, bequeme Polster und ein paar Accessoires machen diese Wohnung zu einer neutralen Oase. Im Wohnzimmer zieren cremefarbene Outdoor-Möbelstoffe ein Paar formschöne Stühle, einen Plüschhocker und einen armlosen Liebessitz mit strapazierfähigen pflegeleichten Bezügen. Aus Baumwollstoff hergestellte Vorhänge mit Stehkragen geben dem Raum ein Muster.

Schritt 1: Verwenden Sie Textur

Der Raum erhält eine Textur aus einem gepolsterten Paravent, einem schlanken Schrank in Leinenoptik und einem Massivholz-Beistelltisch.

Schritt 1: Einfache Einrichtung

Das Esszimmer hält einen Tisch und Stühle in einem warmen Leinen-Finish. Ein nackter Holzfußboden ist kühl und sauber und hält den Fokus auf die formschöne Einrichtung. Outdoor-Gewebe bietet Weichheit auf den Sitzbezügen und in den Stoffbahnen. Die Textur stammt von einem Bambus-Spiegel und einem Vintage-Kronleuchter.

Schritt 1: Muster hinzufügen

In einem neutralen Raum entsteht Interesse an Mustern und Texturen. Outdoor-Gewebe bietet hier als Tischläufer Weichheit und Muster.

Schritt 1: Von der Natur entworfen

Ein gescheuerter Tisch aus Kiefernholz bietet neutrale Accessoires, wird jedoch nur wenige Schritte von der Küche entfernt zu einem Buffet oder einer Bar.

Schritt 1: Schlafzimmerglück

Matelasse-Bettdecke und Kopfkissen sind mit einer gesteppten Decke und gestreiften Kissen aus Outdoor-Stoffen ausgestattet, die das Bett in cremigen Schichten auffüllen. Drapiertafeln, die an das Testerbett gebunden sind, erweichen den Vanille-Finish-Rahmen und sorgen für Intimität.

Schritt 1: Wicker Side Chair

Für die Textur im Schlafzimmer versammeln sich ein Korbsessel mit einem Vintage Nadelkissen, ein Lampenschirmtisch und eine Holzlampe mit einem Leinenschirm.

Schritt 2: Farbverbindung

Die Hinzufügung einer oder mehrerer Akzentfarben gibt diesem Raum mit wenig Aufwand einen ganz neuen Look. Das Wohnzimmer trägt jetzt kräftige Spritzer von Rot und Orange. Unter den Füßen liegt ein grafischer rot-weißer Teppich mit organischen Mustern auf einem größeren Sisal-Bodenbelag. Einfarbige Leinenkissen und ein Fuzzy-Wurf verleihen den Polstermöbeln einen visuellen Eindruck.

Schritt 2: Farbe mit der Natur hinzufügen

Fügen Sie einen Farbtupfer mit Blumen hinzu. Eine Klarglasvase ist ein neutraler Ausgangspunkt für jedes Dekor.

Schritt 2: Bunte Akzenttabelle

Ein orangefarbener Würfeltisch ist ein einfaches, aber freches Accessoire. Mit rein weißen Accessoires und Treibholz-Kunstwerken bleibt der Look natürlich.

Schritt 2: Bunte Akzentkissen

Fügen Sie dem Seitenstuhl Farbe mit Kissen hinzu. Kissen sind eine großartige Möglichkeit, um schnell einen Farbstoß zu erzeugen. Wechseln Sie die Kissen mit den Jahreszeiten oder ändern Sie Ihr Farbschema.

Schritt 2: Beginnen Sie mit einem Area Rug

Der Speisesaal bekommt einen Hauch von Farbe und eine Prise Muster mit einem gestreiften Baumwollteppich in frischem Grün. Skulpturierte Stehlampen mit schwarzem Metallfinish und Seidenschirmen flankieren das Fenster und spiegeln den Look des Kronleuchters wider.

$config[ads_text5] not found

Schritt 2: Wählen Sie eine Akzentfarbe

Das Schlafzimmer bietet knalliges Orange als Akzentfarbe mit massiven Wurfkissen und einer Bettdecke, die mit einem modernen Muster eines Gittermusters bedruckt ist.

Schritt 2: Einfache Farbpunkte

Eine großformatige Lampe mit verspieltem gemustertem Schirm verleiht dem Raum eine formschöne, glänzende Lichtquelle. Das Wurf- und Akzentkissen wird auf dem Stuhl farbig.

Schritt 3: Sättigungspunkt

Im Wohnzimmer wird auf der neutralen Leinwand des Raums eine kräftige rote und freche orangefarbene Schicht angebracht, die das Energieniveau erhöht. Auf dem Sofa ließen weiße Wurfkissen mit einem ausgeschnittenen Design roten Stoff Peekaboo spielen. Drapiertafeln in einem rot-weißen Streifen verleihen der modernen Grafik des Teppichs ein traditionelles Cottage-Muster. Unter den Paneelen verleihen die eleganten römischen Farbtöne den Öffnungen Weichheit, während ihr undurchsichtiger Stoff natürliches Licht durchscheinen lässt.

Schritt 3: Bunte Akzente

Ein rot lackierter Beistelltisch ist das armlose weiße Sofa. Zubehör in der Palette des Raums bietet noch mehr Farbe.

Schritt 3: Fügen Sie einen Wurf hinzu

Der Wurf auf dem Stuhl bringt nicht nur Farbe, sondern ist auch ein praktisches Stück, mit dem sich die Hausbesitzer in einer kühlen Nacht wohlfühlen können.

Schritt 3: Fresh Green Dining Room

Der Speisesaal bietet eine frische grüne Farbpalette mit rötlichen Schattierungen. Helle Vorhangtafeln in einem Gittermuster bilden die Gartenkonstruktion mit modernen Blumendruckkissen. Formschön gestapelte Stehlampen knallen gegen die Fensterbehandlungen, wenn sie mit farbenfrohen Farbtönen belegt werden. Eine große bemalte Leinwand verleiht der weißen Wand des Zimmers einen farbenfrohen Touch moderner Kunst.

$config[ads_text6] not found

Schritt 3: Akzent mit Obst

Gegen das Fenster bieten frische Limetten, Orangen und Zitronen, die in Glasbehältern gestapelt sind, helle, natürliche Accessoires.

Schritt 3: Zwei Akzentfarben

Das Schlafzimmer fügt dem Orangenschema etwas Limonengrün hinzu, um eine weitere Farbschicht zu erzeugen, die die Ess- und Wohnzimmerpaletten widerspiegelt. Kissen - Leinenfeststoffe und gesteppte Shams mit Blattdruck - über dem Bett. Ein mutiges orangefarbenes Kunstwerk bringt einen Fokus auf den Raum über dem Kopfteil.

Schritt 3: Bringen Sie die Palette zusammen

Auf dem Korbsessel im Schlafzimmer blüht ein rundes Kissen. Akzente mit mehreren Farben bringen die Farbpalette nahtlos zusammen.